Zeit für Fakten:

Normalerweise gibt‘s nur einen Grund dafür, dass die Öllampe kurz leuchtet und dann gleich wieder ausgeht: Wenn der Filter nach dem Wechsel für einen Moment leer ist. Aber die Stoppuhr können Sie in dem Fall getrost steckenlassen, denn die verstreichende Zeit sagt nicht das Geringste über die Filterqualität aus.

Gefahr im Verzug ist freilich, wenn die Warnlampe nicht mehr erlischt – denn dann ist der Öldruck im Keller. Neben zu niedrigem Ölstand oder einer defekten Ölpumpe kann das auch filterbedingte Ursachen haben:

  • zu hoher Durchflusswiderstand aufgrund eines falschen oder minderwertigen Filters
  • nach Überschreiten des Wechselintervalls ist der Filter voll

MANN-FILTER
— immer im grünen Bereich

Mit Qualitätsprodukten von MANN-FILTER können Sie sicher sein, dass nicht Ihr Filter schuld daran ist, wenn die Öldruck-Kontrollleuchte leuchtet. Denn sie entsprechen den OE-Spezifikationen und sorgen somit jederzeit für eine optimale Funktion. Außerdem haben Qualitätsfilter von MANN-FILTER ein präzise arbeitendes Umgehungsventil, das optimal auf den

Motor abgestimmt ist und immer zum richtigen Zeitpunkt öffnet bzw. schließt. Hingegen sind in Billigfiltern eingesetzte Umgehungsventile häufig schlecht verarbeitet oder gar permanent offen und bieten deshalb keine vergleichbare Filtrationsleistung. Und das zeigt Ihnen leider keine Warnlampe an.

Keine Frage der Zeit

Baut man einen Ölfilter ohne Filterelement ein, geht die Öldruck-Kontrollleuchte sofort aus – denn dann hat der Ölfluss den geringsten Widerstand, er wird aber natürlich auch nicht gefiltert. Das sagt ja eigentlich schon alles. Wenn ein Smartphone nach dem Einschalten extrem schnell hochgefahren ist, können Sie daraus ja auch nicht schließen, dass man damit ganz besonders gut telefonieren kann.

Klipp und klar: Die verstreichende Zeit bis zum Erlöschen der Kontrollleuchte lässt also keinerlei Rückschlüsse auf die Qualität des eingesetzten Filters zu.

Quiz