Zeit für Fakten:

„Billig“ heißt nicht „gut“, denn vor allem hochwertige Rohstoffe treiben den Preis in die Höhe. Und ohne gutes Material kann einmal kein Mensch auf der Welt einen effizienten Filter fertigen – egal, wie viel er verdient.

Und genau dies sind die Unterschiede zwischen MANN-FILTER und weniger spezialisierten Herstellern:

  • standardisierte Prozesse
  • ausgebildete Fachkräfte
  • hochwertige Rohstoffe und Filterkomponenten
  • optimaler Automatisierungsgrad

MANN-FILTER
— Qualität in Serie

Standardisierte Fertigungsprozesse und Fertigungstechnologien führen zu hoher Produktqualität und halten die Produktionskosten wettbewerbsfähig. Die Herstellung eines Filters, der weniger kostet als ein MANN-FILTER, ist folglich nur dann möglich, wenn minderwertige

Materialien und veraltete Technologien zum Einsatz kommen. Genau das sind die Methoden vieler Hersteller, die verschiedene Filtermarken im Niedrigpreissegment auf den Markt werfen.

24 Filter pro Sekunde

Rund um den Erdball werden in unseren Werken jährlich über eine halbe Milliarde Filter gefertigt – umgerechnet mehr als 24 pro Sekunde!

Klipp und klar: Für MANN-FILTER gilt auf der ganzen Welt der gleiche, herausragende Produktionsstandard. Und in Verbindung mit modernsten Fertigungstechnologien bildet dieser die optimale Grundlage für Produkte in Erstausrüstungsqualität – für MANN-FILTER eine Selbstverständlichkeit.

Nächster Mythos